Am 08.01.2024 fängt das Training wieder an *** Auch finden wieder Schnuppertrainings statt *** Auch bei der Gymnastikgruppe am Freitag ***     Jahreshauptversammlung am 22.02.2024

Jahreshauptversammlung 2024

Trainingslager

There are 766 entries in this glossary.
Suche nach Begriffen

Lexikon

Nami Lexikon: Judobegriffe
Autor: Super User
Zugriffe: 156

normal, gewöhnlich.

Name-juji-jime Lexikon: Judobegriffe
Autor: Super User
Zugriffe: 155

Ristkreuzwürgen.
Siehe auch unter Narabi.

Nakae Lexikon: Judobegriffe
Autor: Super User
Zugriffe: 165

zur Mitte.

Naka Lexikon: Judobegriffe
Autor: Super User
Zugriffe: 155

innen, von innen, nach Innen

Naiwan Lexikon: Judobegriffe
Autor: Super User
Zugriffe: 168

Innenseite des Unterarms.

Nageru Lexikon: Judobegriffe
Autor: Super User
Zugriffe: 164

werfen, der Wurf.

Nage-waza Lexikon: Judobegriffe
Autor: Super User
Zugriffe: 495

Gruppe sämtlicher Judo-Standttechniken (Niederworte).

Nage-ura-no-Kata Lexikon: Judobegriffe
Autor: Super User
Zugriffe: 172

Nage-waza ura-no-kata
Einstufung Kata
Unterklassifizierung Nicht-Kodokan-Kata
Kodokan Nein
Name der Technik
Romaji Nage-waza ura-no-kata
japanisch 投業裏の形; 投げ技裏の形

Die Nage-waza ura-no-kata (投業裏の形Nage-waza ura-no-kata , „Formen umkehrender Wurftechniken“) ist eine Judo - Kata , die sich wie die Gonosen-no-kata auf Konter konzentriert -Angriffe auf Wurftechniken. Sie wurde von Mifune Kyūzō [1] [2] entwickelt und ist keine offiziell anerkannte Kodokan - Kata .

Techniken 

  • Uki Otoshi gekontert von Tai Otoshi
  • Seoinage wird von Yoko Guruma gekontert
  • Kata Guruma wird von Sumi Gaeshi gekontert
  • Tai Otoshi wird von Kotsuri Goshi gekontert
  • Obi otoshi gekonterte von O Guruma
  • Okuriashi Harai wird von Tsubame Gaeshi gekontert
  • Kouchi gari wird von Hiza Guruma gekontert 
  • Ouchi gari wird von Ouchi gaeshi gekontert
  • Sasae tsurikomi ashi wird von Sumi otoshi gekontert
  • Uchi Mata wird von Tai Otoshi gekontert
  • Hane Goshi wird von Kari Gaeshi gekontert
  • Harai Goshi wird von Ushiro Goshi gekontert
  • Hane Goshi wird von Utsuri Goshi gekontert
  • Uki Goshi gekontert von Yoko Wakare
  • O Goshi gekontert mit Ippon Seoinage

In einer von Mifune auf Video aufgezeichneten Version aus den 1950er Jahren wird Ouchi gari gaeshi, der Zähler für Ouchi gari, durch Tomoe nage ersetzt. Obwohl das Video feststellt, dass Mifune der Uchi-mata mit einem Tai-Otoshi begegnen wird, kontert Mifune die Uchi-mata tatsächlich mit einem O-Guruma.
Quelle:Wikipedia

Nage-no-kata Lexikon: Judobegriffe
Autor: Super User
Zugriffe: 274

Nage-no-kata

投の形 (Form des Werfens)

Die Nage-no-kata wurde als erste Kata von Kanō Jigorō im Jahre 1887 im Kodokan entwickelt und gehört zur Gruppe Randori-Kata. Sie besteht aus fünf Wurfgruppen mit jeweils drei Würfen, die in festgelegter Reihenfolge – erst rechts, dann links – ausgeführt werden. Eine Ausnahme stellt Uki-goshi dar, der zuerst links und dann rechts geworfen wird – Ukes Angriff ist jedoch immer zuerst rechts. Die 30 Wurfaktionen sollen prinzipiell so ausgeführt werden, dass Toris Wurfausführung (jap. Kake) im Zentrum der Ausführungsfläche (Mattenmitte) geschieht. Zur Erklärung der einzelnen Würfe, siehe auch Wurftechnik (Judo).

Diese traditionelle Kata ist in Deutschland zur Prüfung für den 1. Dan im Judo vorgeschrieben. Im Deutschen Judobund werden einzelne Wurfgruppen der Nage-no-kata auch bei Gürtelprüfungen für höhere Kyū-Grade abgefragt. Seit November 2014: Koshi-Waza beim 3. Kyu (grün) zu einer Seite, Ashi-Waza beim 2. Kyu (blau) zu einer Seite und Te-Waza beim 1. Kyu (braun) zu beiden Seiten.[2] In Österreich ist die Nage-no-Kata verpflichtend der Prüfung zum 1. und 2. Dan vollständig zu zeigen.

1. Gruppe: Te Waza (Handwürfe)
Uki-otoshi
Seoi-nage
Kata-guruma
2. Gruppe: Koshi Waza (Hüftwürfe)
Uki-goshi
Harai-goshi
Tsuri-komi-goshi
3. Gruppe: Ashi Waza (Fußwürfe)
Okuri-ashi-barai
Sasae-tsuri-komi-ashi
Uchi-mata
4. Gruppe: Ma Sutemi Waza (Gerade Opferwürfe)
Tomoe-Nage
Ura-nage
Sumi-gaeshi
5. Gruppe: Yoko Sutemi Waza (Seitliche Opferwürfe)
Yoko-gake
Yoko-guruma
Uki-waza
Nage-komi Lexikon: Judobegriffe
Autor: Super User
Zugriffe: 165

Werfen des Partners,
als Trainingsform für Kuzushl,
Tsukuri und Kake (siehe jeweils dort).

Nage Lexikon: Judobegriffe
Autor: Super User
Zugriffe: 344

werfen, Judo-Wurftechnik.
Bedeutet auch: Abwehrender, Verteidiger.
Siehe auch unter Tori.

Nagashi-uke Lexikon: Judobegriffe
Autor: Super User
Zugriffe: 158

Fegesperre, Handfläche.

Nagai Lexikon: Judobegriffe
Autor: Super User
Zugriffe: 165

länglich.

Myoyo Lexikon: Judobegriffe
Autor: Super User
Zugriffe: 211

geistige Kenntnisse, Fähigkeiten.

Musho-toku Lexikon: Judobegriffe
Autor: Super User
Zugriffe: 212

Das Nichteinkommen
Kein Streben nach dem Sieg.
Kein Zielen nach Gewinn (Profit).